Vermittler zwischen unterschiedlichen Welten

 

Immer wieder habe ich mich als Quereinsteiger in Berufsfeldern behauptet. Nach der Handelsschule habe ich eine Ausbildung zum Krankenpfleger absolviert. Mit dem Ausbildungsende bin ich dann zum Abendgymnasium gegangen und habe nebenberuflich die Hochschulreife erlangt. Ich absolvierte erfolgreich ein geisteswissenschaftliches Studium.

 

Anschließend arbeitete ich wieder einige Jahre im Intensivbereich (Herz- und Hirnchirurgie) sowie parallel in der betrieblichen Fort- und Weiterbildung einer Universitätsklinik.

 

Mit dem in dieser Zeit erworbenen Abschluss als Supervisor und Organisationsberater wechselte ich in die Selbstständigkeit, baute ein Therapiezentrum auf, war pädagogischer Leiter einer Lehranstalt für Logopädie.

 

Dann wechselte ich in die Betriebsführung eines Integrationsbetriebes der Caritas, leitete den Integrationsfachdienst und wurde kurz darauf Geschäftsführer eines Integrationsverbundes, der auf europäischer Ebene tätig war. Ich koordinierte soziale Projekte auf europäischer Ebene, organisierte und leitete internationale europäische Tagungen und Konferenzen.

 

Während eines Sabbatjahres arbeitete ich ein halbes Jahr in einer Zeitschriftenredaktion.

Weitere sechs Monate hospitierte ich in einem freien Theater.

Der Spaß den ich in dieser Arbeit fand bewog mich, eine Schauspielausbildung sowie anschließend eine Ausbildung zum Theaterpädagogen zu machen. In den folgenden Jahren arbeitete ich als Schauspiellehrer und als Regisseur.

 

Seit 1991 bin Berater, die ersten Jahre nebenberuflich. Seit 2005 hauptberuflich in eigener Praxis.

 

Ich habe zwei eigene Kinder und inzwischen fünf Enkelkinder aus einer ersten Ehe. Durch eine zweite Ehe wurde ich  'Vater' von zwei damals fünf und sechs Jahre alten Mädchen, die inzwischen als junge Frauen ihr Leben sehr eigenständig gestalten.