Typendimension

     

4. Dimension: Typus


Die Typendimension beschreibt Systeme in ihren einzigartigen und dauerhaften Mustern, d.h. auch Talenten, Stärken und Schwächen.


Prädestiniert als integrales Typenmodell ist das Enneagramm. Es kann einen einzigartigen Beitrag zur gegenseitigen Akzeptanz und wechselseitigen Ergänzung im Unternehmen leisten.


Im Enneagramm finden sich 3 Hauptgruppen von Typen:


Auf Unternehmen bezogen spiegelt das Enneagramm persönliche Muster einzelner Unternehmensangehöriger und kulturelle Muster des Gesamtunternehmens bzw. von Teams oder Abteilungen.


Die Kultur des Unternehmens wird durch die Persönlichkeit des Gründers bestimmt.


Diese persönlichen bzw. kulturellen Muster beinhalten einerseits ungesunde Verwicklungtendenzen, andererseits spezifische Entwicklungspotenziale.


zurück                                                                        weiter